Mit Kwitt Quitt

Mit Kwitt einfach Geld an Freunde senden

Mit der Funktion "Kwitt" der VR-BankingApp können Sie Geld wie eine Nachricht per Überweisung einfach und schnell ohne Eingabe der IBAN an Kontakte in Ihrem Smartphone senden. Voraussetzung ist, dass Sie und Ihre Kontakte für die Funktion "Kwitt" in der VR-BankingApp oder der App der Sparkasse registriert sind.

kwitt

Jeder kennt's

Der Snack vor dem Weggehen.

Die kurze Pause während der Shoppingtour.

Die Familienpizza mit den Kollegen im Büro.

Mit Kwitt bezahlt jeder seinen Anteil ganz einfach. Öffnen Sie die Funktion in der VR-BankingApp, wählen Sie den Kontakt und mit wenigen Klicks ist das Geld da, wo es hin soll. Das geht jetzt auch mit Kontakten, die Kwitt in der S-App der Sparkassen nutzen.

Kwitt - macht das Leben leichter.

Funktionen nach der Anmeldung

Nach der Anmeldung für "Kwitt" synchronisiert die VR-BankingApp beim ersten Aufruf der Funktion das Kontaktbuch des Smartphones. Folgende Funktionen stehen Ihnen dann zur Verfügung:

  • Sie können Kwitt mit Kontakten in Ihrem Smartphone nutzen, die ebenfalls in Kwitt registriert sind – ohne Eingabe der IBAN und bei Beträgen bis zu 30 Euro ohne TAN.
  • Wenn Sie Push-Nachrichten erlauben, erhalten Sie Mitteilungen für Zahlungsaufforderungen, Zahlungen und Nachrichten.
  • Schicken Sie Bilder beim Versenden oder Anfordern von Geld mit – entweder aus Ihrer Galerie oder direkt mit der Kamera aufgenommen.
  • Sie können weitere Kontakte zur Teilnahme an der Funktion einladen.

Die besten Smart-Payment-Anbieter

Häufige Fragen zu Kwitt - Geld per App senden

Wie sicher ist die VR-BankingApp?

Der TÜV Rheinland bescheinigt mit seinem Zertifikat, dass unsere VR-BankingApp folgende Anforderungen erfüllt:

  • Vertraulichkeit und Integrität der verarbeiteten Informationen,
  • wirksame Umsetzung der Aussagen der Datenschutzerklärung,
  • wirksamer Schutz der personenbezogenen Daten gemäß Bundesdatenschutzgesetz,
  • wirksame Absicherung der von außen zugänglichen technischen Systeme gegen unbefugte Nutzung.
Wie registriert man sich genau?

In der VR-BankingApp können Sie sich für die Funktion unter dem Menüpunkt "Kwitt" freischalten. Wählen Sie auf der Startmaske "Registrieren" aus. Geben Sie anschließend die notwendigen Daten ein und akzeptieren Sie die Bedingungen. Mit einer TAN bestätigen Sie den Freischaltprozess. Per SMS erhalten Sie zudem einen Verifikations-Code, mit dem Sie die Funktion final freischalten. Alternativ können Sie die Anmeldung für die Funktion im Online-Banking durchführen.

Welche Voraussetzungen benötige ich für "Kwitt"?
  • Erlauben Sie der App, Ihre Kontakte zu nutzen. Dann können Sie ganz einfach Beträge versenden. Der Zugriff auf die Kontakte erfolgt nur nach erfolgter Anmeldung zu "Kwitt" und anschließender Nutzung in der VR-BankingApp.
  • Sie benötigen die VR-BankingApp für iPhone (mit iOS Version 9 oder höher) in Version 17.20 oder höher,
  • oder die VR-BankingApp für Android (mit Android Version 4.1 oder höher) in Version 17.20 oder höher
  • und eine aktive Internetverbindung.
Muss das Konto, das ich für die Funktion "Kwitt" nutze, bei einer Volksbank Raiffeisenbank sein?

Ja, das Konto muss bei einer Volksbank Raiffeisenbank oder bei einer Sparkasse sein.

Wie lange dauert es, bis das Geld beim Empfänger ist?

Wenn der Empfänger sein Konto bei derselben Volksbank Raiffeisenbank wie Sie hat, erhält er es sofort, nachdem Sie es gesendet haben. Ist das Empfängerkonto bei einer anderen Volksbank Raiffeisenbank oder Sparkasse, dann dauert es genauso lange wie bei einer normalen Überweisung.

Kann ich die Funktion "Kwitt" sowohl in der VR-BankingApp als auch in der App der Sparkasse nutzen?

Sie können die Funktion nicht mit der gleichen Mobilfunknummer in beiden Apps parallel nutzen. Wenn Sie bereits in einer App registriert sind und sich in der anderen mit der gleichen Mobilfunknummer für Kwitt anmelden, deaktivieren Sie die erste Registrierung. Die Deaktivierung können Sie in der VR-BankingApp aber jederzeit wieder rückgängig machen.

Kann ich auch ablehnen, wenn jemand Geld von mir anfordert?

Ja, Sie können eine Anforderung auch ablehnen. Der Anfordernde erhält in diesem Fall eine entsprechende Nachricht. Eine Anforderung läuft nach 21 Tagen ab. So lange haben Sie Zeit für die Antwort.

Welche Auswirkungen hat es, wenn ich einen Kontakt blockiere?

Wenn Sie einen Kontakt blockieren, kann dieser Ihnen keine Anforderungen mehr schicken oder Geld senden. In Ihrer Kontaktliste in der Funktion "Kwitt" wird der blockierte Kontakt auch nicht mehr angezeigt. Sie können die Blockierung jederzeit wieder aufheben.

Was bedeutet die Funktion "Unbekannte blockieren"?

In den Einstellungen der VR-BankingApp ist festgelegt, dass Sie die Funktion "Kwitt" nur mit Kontakten aus Ihrem Adressbuch nutzen können. Wenn Sie die Funktion auch mit Kontakten nutzen möchten, die sich für "Kwitt" registriert haben und nicht in Ihrem Adressbuch gespeichert sind, können Sie das in den Einstellungen der VR-BankingApp unter "Unbekannte blockieren" ändern.

Was muss ich tun, wenn ich ein neues Smartphone habe?

Wenn Sie ein Backup Ihres alten Smartphones erstellt haben, dann übertragen Sie bitte die Daten auf Ihr neues Gerät. Anschließend rufen Sie die Funktion "Kwitt" in der VR-BankingApp auf. Auf der Startmaske wählen Sie bitte "Freischalten" aus. Mit Eingabe einer TAN bzw. einem Verifikations-Code (Versand per SMS) schließen Sie die App-Freischaltung nach Neuinstallation oder Gerätewechsel ab.

Was muss ich tun, wenn sich meine Mobilfunknummer geändert hat?

Bitte ändern Sie in der VR-BankingApp in den Einstellungen der Funktion "Kwitt" Ihre Mobilfunknummer. Nach Eingabe der Mobilfunknummer erhalten Sie einen Code per SMS. Geben Sie diesen in der VR-BankingApp ein. Die bisherige Historie Ihrer Daten bleibt erhalten.

Wie kann ich mein Konto für "Kwitt" wechseln?

Bitte wählen Sie in der VR-BankingApp in den Einstellungen der Funktion "Kwitt" "Konto ändern" aus.

Handelt es sich um eine Lastschrift, wenn ich Geld bei einem Kontakt anfordere?

Nein, wenn Sie Geld anfordern, "überweist" Ihnen der Kontakt das Geld.

Wie werden Überweisungen, die ich über "Kwitt" durchgeführt habe, in meinen Kontoauszügen oder Umsatzlisten ausgewiesen?

Bei diesen Überweisungen  stehen die Namen des Zahlenden und des Zahlungsempfängers sowie das Datum und die Uhrzeit der Zahlung im Verwendungszweck.

Gibt es einen Höchstbetrag für Zahlungen mit Kwitt?

Generell stellt Ihr täglicher Online-Verfügungsrahmen den Betrag dar, den Sie maximal über Kwitt (mit TAN) versenden können.

Sie können maximal fünf Zahlungen bis 30 Euro und bis zu einer maximalen Höhe von 100 Euro über die Funktion "Kwitt" ohne Eingabe einer TAN durchführen. Ein Beispiel: Sie erfassen vier Zahlungen nacheinander mit jeweils 30 Euro. Die vierte Zahlung überschreitet dann den Maximalwert von 100 Euro. Folglich wird die Eingabe einer TAN gefordert.1

Die Durchführung einer Zahlung mit TAN setzt die Zähler wieder zurück.

Was sind TAN-lose Zahlungen über Kwitt?

Bei Volksbanken Raiffeisenbanken, die diese Funktion anbieten, können Sie maximal fünf Zahlungen bis 30 Euro und bis zu einer maximalen Höhe von 100 Euro über die Funktion "Kwitt" ohne Eingabe einer TAN durchführen. Ein Beispiel: Sie erfassen vier Zahlungen nacheinander mit jeweils 30 Euro. Die vierte Zahlung überschreitet dann den Maximalwert von 100 Euro. Die Eingabe einer TAN wird gefordert.

Was bedeutet "Fehlercode 501"?

Die Registrierung ist noch nicht vollständig abgeschlossen worden. Die Funktion bitte in der VR-BankingApp unter "Einstellungen" mit "Funktion zurücksetzen" resetten. Dadurch werden die mobilen Services "Kwitt" und "mobile Auszahlung" zurückgesetzt. Anschließend einfach nochmals "Kwitt" registrieren.

  1. Bei allen Volksbanken Raiffeisenbanken, die diesen Service anbieten