Preisausschreiben sorgt für vorweihnachtliche Freude

Unser Sparwochenpreisausschreiben sorgte bei zwölf jungen Gewinnern für vorweihnachtliche Freunde mit Geschenken im Gesamtwert von 250 Euro.

Zahlreiche Kinder und Jugendliche im Alter zwischen fünf und zwölf Jahren beteiligten sich am ersten gemeinsamen Preisausschreiben der VR Bank Enz plus. Das frisch fusionierte Geldinstitut startete das Quiz anlässlich der Ende Oktober durchgeführten Sparwoche. Das Rätsel mit den Hauptfiguren des PRIMAX-Comics drehte sich in diesem Jahr um das Thema „Hollywood“.

Strahlende Hauptpreisgewinner beim Sparwochenpreisausschreiben mit Bereichsdirektor Götz Machtolf (rechts) und Marketingleiter Oliver Gießinger (links)

Gefragt war nach dem offiziellen Namen des berühmten „Oscars“. Die richtige Lösung lautete „Academy Award of Merit“.  Über 100 richtige Einsendungen trafen bei der Genossenschaftsbank ein. Dabei waren Teilnehmer aus dem gesamten Geschäftsgebiet vertreten. Deshalb beschloss das Geldinstitut, dass es insgesamt je vier Gewinner des ersten, zweiten und dritten Preises geben soll, um den jungen Kunden aller vier ehemaligen Banken die Chance auf einen Gewinn zu ermöglichen. Zur Preisverleihung nach Wilferdingen waren alle zwölf Gewinner eingeladen und wurden von Bereichsdirektor Götz Machtolf, Marketingleiter Oliver Gießinger sowie von den Marketingmitarbeiterinnen Saskia Kern, Anna Maisch und Silke Alber begrüßt.

Die Spannung stieg und die Freude war groß, als die Platzierungen und damit auch die Preise bekannt gegeben wurden. Je ein KOSMOS Experimentierkasten „Trickfilm-Studio“ ging an Kim Lilly Herrmann aus Mutschelbach, Tobias Burghard aus Eisingen, Laura Engelsberger aus Niefern und Conrad Heß aus Bauschlott. Die Drittplatzierten können damit künftig als Nachwuchsregisseure und Kameraleute agieren und selbst Trickfilme mit Stop-Motion-Technik produzieren.

Die Gewinner des zweiten Platzes Jennifer Kuhler aus Enzberg, Ben Güler aus Bilfingen, Annika Kußmaul aus Söllingen und Sarina Völker aus Bauschlott erhielten jeweils das speziell für diesen Anlass entwickelte und limitiert aufgelegte Brettspiel „Die VR-PRIMAX Oscar-Jagd“.

Besonders freuten sich selbstverständlich die ersten Sieger: Nathalie Weis aus Stein, Philip Bretschek aus Weiler, Nic Biela aus Bauschlott und Florian Wolfinger aus Mühlhausen. Sie erhielten aus den Händen von Bereichsdirektor Götz Machtolf die vier ausgelobten Detektiv-Koffer „Die drei ???“ mit dem sie künftig als Nachwuchskriminalisten Fingerabdrücke nehmen, Nachrichten ver- und entschlüsseln sowie Beweise analysieren können.

Abschließend beglückwünschte Marketingleiter Oliver Gießinger die Preisträger nochmals und verabschiedete sie mit den Worten: „Viel Spaß mit den Preisen, schöne Ferien und eine wundervolle Weihnachtszeit!“