Den perfekten Sommer erleben

29.08.2018

Das Sommerferienprogramm der Gemeinde trägt mit seinen 99 spannenden Angeboten dazu bei, dass Schülerinnen und Schüler aus Königsbach-Stein eine erlebnisreiche Urlaubszeit genießen können.

CVJM-Vorsitzender Adrian Goll, Verwaltungsfachangestellte Maren Scherle und Bürgermeister Heiko Genthner freuen sich mit den Kindern über den gelungenen Start zum Sommerferienprogramm und über die Spende von Geschäftsstellenleiterin Jenny Apel und Teilmarktleiter Michael Schäfer von der VR Bank Enz plus

Für die Sommerferien hat die Gemeinde Königsbach-Stein wieder ein buntes und umfangreiches Angebotspaket für Kinder und Jugendliche zwischen 6 und 14 Jahren geschnürt. Dabei setzen Bürgermeister Heiko Genthner und die für das Sommerferienprogramm zuständige Verwaltungsfachangestellte Maren Scherle auf eine Mischung aus Bewährtem und Neuem. Die Vielfalt des Programmes wird aber erst durch das ehrenamtliche Engagement verschiedener Vereine und zahlreicher freiwilliger Helfer möglich. Ideengeber sind auch die Agenda-Gruppe „Jugend und Soziales“ und das Jugend- und Kinderbüro (JuKi) der Gemeinde Königsbach-Stein.

Zur Eröffnungsparty am 30. Juli hatten 140 Teilnehmer bereits mehr als vier Stunden lang ihren Spaß an unzähligen Spielstationen, die sich über den Burggraben und Hof des evangelischen Gemeindehauses verteilten. Bei hochsommerlichen Temperaturen gab Bürgermeister Heiko Genthner zu diesem Anlass sozusagen selbst den Startschuss für das Ferienprogramm. Er bedankte sich bei den rund 20 Helferinnen und Helfern des Steiner CVJM und der Agenda-Gruppe „Jugend und Soziales“, die diesen Tag wieder einmal zu einem Erfolg werden ließen. Genthner richtete seinen Dank aber auch an Teilmarktleiter Michael Schäfer: „Die VR Bank Enz plus trägt mit ihrer Spende von 500 Euro ebenfalls maßgeblich zum Gelingen des Ferienprogrammes bei“, so der Bürgermeister wörtlich. Schäfer erwiderte, dass er vor allem von dem hohen Engagement der Freiwilligen beeindruckt ist. „Außerdem“, so der Teilmarktleiter, „ist es der VR Bank Enz plus ein Anliegen das Engagement für die Region im Allgemeinen und der Jugendarbeit im Besonderen zu fördern und zu unterstützen.“ Der VR Banker Michael Schäfer aus Stein und seine Kollegin Geschäftsstellenleiterin Jenny Apel aus Königsbach freuten sich mit der Spende einen Teil dazu beigetragen zu haben, dass sich die Teilnahmegebühren für die Kinder und Jugendlichen im erschwinglichen Rahmen bewegen. Für viele Programmpunkte liegt der Beitrag zwischen 2 und 5 Euro, nur ein paar wenige Ausflüge kosten zwischen 10 und maximal 15 Euro.

Bis zum 1. September gibt es die Möglichkeit die insgesamt 99 Angebote der Gemeinde wahrzunehmen. Der CVJM Stein bot unter anderem eine GPS-Schnitzeljagd, eine Spurensuche auf der Jagd nach Mister X, actionreiche Geländespiele bei Tag und Nacht und einen Entdeckertag. Jede Menge Spaß und Action versprachen aber auch die Sommerkinderolympiade, der Erlebnistag mit Feuerwehr und DRK, sowie mehrere Spiele- und Geschichten-Nachmittage.

Das JuKi schaute bereits mit Kindern und Jugendlichen hinter die Kulissen der Pforzheimer Zeitung und veranstaltete unter anderem einen „Flohmarkt von Kindern für Kinder“. Weitere Ausflüge führten zum SWR nach Baden-Baden, ins Schloss Bruchsal, ins Pforzheimer Schmuckmuseum und in die Schmuckwelten, zu den Teinacher Mineralquellen, das Bäckereimuseum Gochsheim, ins Kloster Maulbronn, den Erlebnispark Wachenheim, das Bergwerk in Neuenbürg, ins Naturkundemuseum Karlsruhe, in die Kunsthalle Karlsruhe, zum alten Bahnhof in Weißenstein, ins Heimatmuseum Batsch-Brestowatz und zur Baustellenbesichtigung des Bahntunnels zwischen Ispringen und Pforzheim.

Jungs interessierten sich vor allem für die Bagger und Radlader bei der Besichtigung des des Bauhofs, für die Präsentation „Technik – Retten – Helfen“ des THW Pforzheim und für einen speziell für sie angebotenen Kinoabend. Auch für Mädchen gab es einen Kinoabend, sie konnten sich aber auch beim Beauty-Nachmittag oder bei Peeling und Massage der Hände verwöhnen lassen.

Tanzbegeisterte konnten bei den HipHop-Workshops oder beim Zumba teilnehmen. Sportlich ging’s aber auch beim Luftgewehr- und Sportschießen, beim Fußballtag, beim Hockey, Beachvolleyball oder Golf spielen, beim Rad fahren, Boulen, Klettern oder Bogenschießen zu. Gemeinsam mit Bürgermeister Heiko Genthner ging es am 21. August auf dem Rad „oimol um’s ganze Dörfle“.

Bei der Schmetterlingsexkursion, beim Walderlebnistag, bei der Schnitzeljagd durch Wald und Flur, dem Erlebnis Streuobstwiesen, bei der Wildlife-Exkursion, im „rollenden Naturschutzmobil“, beim Natur- und Waldtag, beim Kräuter suchen und vor allem bei der Kanutour konnten die Teilnehmer neue Eindrücke der Natur erleben.

Angebote bei denen Tiere die Hauptrolle spielen sind selbstverständlich immer besonders beliebt, dazu gehörten der Besuch im Karlsruher Zoo oder auf dem Bauernhof Schmider in Stein, die Führung im Pforzheimer Tierheim, die Reitangebote des Reitvereins Königsbach und des Reit- und Rittervereins Stein und das „Spiel und Spaß“-Angebot der Hundefreunde Königsbach. Beim Kleintierzüchterverein stand das eigene Kaninchen und bei den Vogelfreunden die gefiederten Artgenossen im Mittelpunkt.

In den Küchen der Heylinschule, der Johannes-Schoch-Schule und im alten Schulhaus konnten die Kids leckeres, gesundes und italienisches Essen kochen lernen, im Café Maier in Königsbach Cupcakes backen oder mit dem Englischstudio Stein ein „English Breakfast“ zubereiten und genießen. Kreativ konnten die Kinder sich auch beim Malen, Zeichnen, Basteln oder Häkeln betätigen. Wer will konnte am 28. August sogar die Gemeinde Königsbach-Stein selbst verschönern.

Wir wünschen allen Teilnehmern weiterhin viel Spaß und noch schöne restliche Sommerferien.