„Manege frei“

05.04.2018

Mit finanzieller Unterstützung der VR Bank Enz plus gastierte der Familienzirkus „Frankordi“ im Haus Bethesda in Bauschlott.

Dank einer Spende von 350 Euro, die Hausleiter Andreas Lang (2.v.r.) gerne entgegennahm, machte auch dieses Jahr Bereichsdirektor Götz L. Machtolf (2.v.l.) wieder die Manege für die Zirkusvorstellung im Haus Bethesda frei

„Manege frei“ hieß es am Mittwoch, den 21. März im Haus Bethesda in Bauschlott. Bereits zum dritten Mal erfreute Clown Pepino mit seinem Gefolge die Bewohner der Seniorenanlage. Da wurde auf dem Seil getanzt, eine Stuhlakrobatik gezeigt, die Hunderasselbande machte Kunststücke und es gab Zauberei vom Feinsten. Sogar Mitarbeiter und Hausleiter Andreas Lang wurden in die Kunststücke mit einbezogen. Bewohner und viele Gäste folgten aufmerksam dem Geschehen und es gab sehr viel Applaus. Am Ende wurde eine Zugabe gewünscht, die die Akteure auch gerne erfüllten.

Das Beste aber ist: diese Veranstaltung wurde wie in den vergangenen beiden Jahren von der VR Bank Enz plus gesponsert. Götz L. Machtolf von der Geschäftsleitung war persönlich anwesend und überreichte symbolisch einen Spendenscheck.

Alle waren sich einig: der Zirkus war eine wunderschöne Unterhaltung für die Zuschauer und die Senioren freuen sich jetzt schon auf das nächste Mal.