Satz und Sieg für die Jugendarbeit

06.09.2018

Für die Jugendarbeit des Tennisclub Enzberg spendete die VR Bank Enz plus 250 Euro und überreichte diese Unterstützungsleistung im Zuge des jährlichen Turniers der Vereine.

Im Rahmen des „Turniers der Vereine“ überbringen David Gerhardt (links) und Lea Zimmermann (rechts) von der der VR Bank Enz plus eine Spende an den TC Enzberg; Daniela Frank (stellv. Jugendwart), Christiane Guwak (1. Vorstand), Michael Steudle (2. Vorstand), Daniela Steudle (Sportwartin)

Auch in diesem Jahr bot der Tennisclub Enzberg e.V. Ende August ein „Turnier der Vereine“ an. Spielberechtigt waren alle über 18jährigen, die sich nicht aktiv am Tennissport beteiligen. Dazu bot der TC zwei offene Trainingstage auf seiner schön neuen Anlage an. Sechzehn Doppelteams hatten sich schließlich für das Turnier am vergangenen Samstag angemeldet. Die Teilnehmer spielten im 30-Minuten-Takt in vier Vorrundengruppen gegeneinander und trugen am Spieltag gleich auch Viertel-, Halbfinale und Finale aus. Mit von der Partie war auch David Gerhardt, Geschäftsstellenleiter der VR Bank Enz plus in Enzberg mit seiner Doppelpartnerin Lea Zimmermann. Zimmermann, ebenfalls von der VR Bank Enz plus, steht im dritten Lehrjahr kurz vor Ihrem Ausbildungsende und wird künftig als Kundenberaterin in Enzberg tätig sein.

Die beiden Banker fanden den spielerischen Anlass reizvoll um den Verein mit einer Spende von 250 Euro zu überraschen. Die erste Vorsitzende des TC Enzberg, Christiane Guwak, hatte im Frühjahr  für ihren Club eine Spende mit Hilfe des neuen Vereinsförderantrages bei der VR Bank Enz plus beantragt.

Geschäftsstellenleiter David Gerhardt begeisterte vor allem das Engagement des Vereines im Rahmen seiner Jugendarbeit. Beeindruckt hatte ihn auch die hohe Zahl der aktiven Mitglieder unter 18 Jahren, die beim TC Enzberg fast die Hälfte der Spieler ausmachen. Der TC Enzberg bietet für seine Jugendlichen ein wöchentliches Training, ein Sommertrainingslager, sowie Turniere und Verbandsspiele an. Schon im Alter von 4 Jahren können Kinder in der Bambinigruppe  das Tennisspielen beim TC Enzberg erlernen. Ab 6 Jahren wechselt der Nachwuchs dann in den richtigen Spielmodus. Hierfür wird durch ein Kleinfeldnetz eine Seite des Platzes in zwei Hälften geteilt, dort spielen die Kinder dann richtige Sätze aus. Jugendliche ab 12 Jahren wechseln schließlich auf das Großfeld.

Selbstverständlich waren Christiane Guwak und ihre Vereinskolleginnen und –kollegen angenehm überrascht über den Geldsegen des Finanzinstituts. Der Vereinsvorstand investiert den Betrag selbstverständlich wieder in die Jugendarbeit, in Bälle, Netze und ins Training des Nachwuchses. Wenn das kein Grund zum Feiern war?!  Das dachten sich alle zweiunddreißig Turnierteilnehmer und die Vereinsmitglieder des Tennisclubs und ließen den Turniertag mit einer Sommerparty mit Musik und Tanz ausklingen.