Unter Dach und Fach

03.09.2018

Kleintierzüchterverein C271 Bilfingen erhält von der VR Bank Enz plus finanzielle Unterstützung bei der benötigten Dachreparatur der Eselhütte.

Finanzberater Sascha Hamberger (links) und Serviceberaterin Daniela Legler (3.v.r.) von der VR Bank Enz plus überreichen 250 Euro an Ralf Wessinger, Siegfried Hugl, André Schuster und Tobias Hemminger vom Kleintierzüchterverein Bilfingen

Tiere aller Art lassen Kinderherzen höherschlagen, das weiß auch der Kleintierzüchterverein Bilfingen. Der erste Vorsitzende des Vereins, Siegfried Hugl, hat sich das sozusagen auf die Fahnen geschrieben. Er will mit der Jugendarbeit seines Vereins den Nachwuchs an den Umgang mit Tieren heranführen. Gelingen kann dies nur durch zahlreiche Aktivitäten, wie zum Beispiel der Teilnahme beim aktuellen Ferienprogramm der Gemeinde Kämpfelbach. Am Monatsersten verwandelte sich dazu die Zuchtanlage des Vereins für dreißig Kinder zwischen fünf und zehn Jahren in eine bunte Zirkuswelt. In Gruppen konnten die Kinder kleine Zirkusnummern einstudieren. Zwischendurch konnten sich die Künstler mit Getränken und Saitenwurst-Wecklen stärken. Und am Ende hieß es „Manege frei“ bei der Vorführung des Könnens.

Hugl will auch künftig mit seinen 25 aktiven Vereinskollegen das kulturelle Leben in Bilfingen mitgestalten und mit der Kleintierzucht dazu beitragen den Bestand der Rassevielfalt zu sichern. Der 1937 gegründete Kleitierzüchterverein C271 Bilfingen weihte 1976 seine Zuchtanlage an der Waldstraße ein. Bis heute beherbergt die Anlage seit damals neben Esel Max, verschiedene Geflügel-, Ziergeflügel- und Kaninchenrassen. Als 2006 Esel Max im Alter von 36 Jahren verstarb, gestaltete man in Eigenleistung ein neues Gehege, das seit 2008 Max`s Namensvetter mit seiner Eselstute Leika bewohnt. Leider ist das Dach der Eselhütte nach zehn Jahren inzwischen ein bisschen marode geworden, weshalb sich der Vereinsvorsitzende hilfesuchend an die VR Bank Enz plus wandte und um finanzielle Unterstützung bat. Bilfingens Finanzberater Sascha Hamberger war selbstverständlich gerne bereit den Kleintierzüchterverein im Rahmen des Vereinsförderkonzeptes der VR Bank mit einer Spende von 250 Euro zu bezuschussen und somit die Reparatur des Daches zu ermöglichen. „Das Engagement der Kleintierzüchter vor allem bei der Jugendarbeit und den bereichernden Beitrag am Ortsgeschehen durch den ehrenamtlichen Einsatz der Vereinsmitglieder wollen wir gerne honorieren und mit unserer Spende fördern“, so Hamberger bei der Spendenübergabe.