Angebote für die schönsten Wochen des Jahres

06.08.2019

Dank des vorbildlichen Engagements zahlreicher Vereine, Organisationen, Firmen, der Kirchen und einiger Privatpersonen konnte die Gemeinde Pfinztal auch in diesem Jahr wieder ein abwechslungsreiches Ferienprogramm für die Sommerferien zusammenstellen.

Geschäftsstellenleiter Thomas Kröner (Söllingen, links) und Nadine Wenz (Kleinsteinbach, rechts) von der VR Bank Enz plus überreichten Bürgermeisterin Nicola Bodner (Mitte) zur Unterstützung des Ferienprogrammes eine Spende von 500 Euro

In den Sommerferien wird die Gemeinde Pfinztal jedes Jahr zum Abenteuerland. Dafür sorgt in erster Linie Jutta Maier, die auch in diesem Jahr wieder dank der Mithilfe von Vereinen und Institutionen ein interessantes Ferienprogramm zusammenstellen konnte. Vom ersten bis zum letzten Tag der Sommerferien steht eine Fülle von Angeboten zur Auswahl, an manchen Tagen sind sogar mehrere Programmpunkte geboten. Auch mehrtägige Veranstaltungen sind mit dabei, wie beispielsweise das Feriencamp. Insgesamt gibt es rund fünfzig Abenteuer in Pfinztal zu erleben. Dabei zielt das Programm zwar in erster Linie auf Schülerinnen und Schüler ab, aber mittlerweile gibt es auch zwei Kreativworkshops, die auch Erwachsenen offen stehen, zum einen das Basteln von Betonfiguren mit der Musik- und Kunstschule Westlicher Enzkreis und zum anderen der Origami-Workshop im Bürgerhaus in Söllingen, den die Kunstschule der Jugendmusikschule Bretten in das Programm eingebracht hat. Auch beim Ausflug mit dem Förster auf dem Naturerlebnispfad waren neben den Kids auch Eltern und Großeltern willkommen.

Pro Kind können maximal fünf Angebote des Ferienprogrammes gebucht werden. Dabei bekommen auch Kindern aus sozial schwachen Familien die Möglichkeit zur Teilnahme. Mittels des Sozialfonds der Gemeinde Pfinztal erhalten diese einen Gutschein von 25 Euro. Außerdem gibt es auch einige kostenfreie Programmpunkte. Dies ist nicht zuletzt durch die Unterstützung der VR Bank Enz plus möglich. Das Geldinstitut spendete für das Ferienprogramm 500 Euro zur Unterstützung des Angebots für Kinder und Jugendliche. Anfang August überreichten die Geschäftsstellenleiter Thomas Kröner und Nadine Wenz im Rathaus Pfinztal den Spendenscheck der VR Bank Enz plus an Bürgermeisterin Nicola Bodner.