Ein Sommer voller Vielfalt

13.08.2019

Wie jedes Jahr hat die Gemeinde Kämpfelbach wieder ein attraktives Programm für Kinder und Jugendliche in den Sommerferien vorbereitet. Dabei wirken zahlreiche Vereine und Organisationen bei der Programmgestaltung mit.

VR Bank Enz plus-Teilmarktleiter Torsten Uhrig und Bilfingens Geschäftsstellenleiterin, Larissa Pitrolo, übergaben 500 Euro an Bürgermeister Udo Kleiner für das Kinderferienprogramm der Gemeinde Kämpfelbach

Eine Mischung aus Neuem und Altbekanntem erwartet die Schülerinnen und Schüler in Kämpfelbach beim diesjährigen Kinderferienprogramm. Beate Reiling vom Organisationsteam hat mit Unterstützung von engagierten Ehrenamtlichen insgesamt zweiundfünfzig Programmpunkte zusammengestellt. Die Gemeinde bietet das Angebot online über ein äußerst komfortables Anmeldeverfahren an. Sobald die Eltern die Daten ihrer Kinder erfasst haben, schlägt das System automatisch Veranstaltungen vor, die zum Alter der Kinder passen. Außerdem kann man nach verschiedenen Kategorien selektieren. Zur Auswahl stehen Kreatives, Kulinarisches, Musik, Natur, Spiel und Spaß, Sport, Tiere und Wissen. „Da ist für jede Altersstufe und für jeden Geschmack etwas dabei“, lobte Geschäftsstellenleiterin Larissa Pitrolo von der VR Bank Enz plus. Bürgermeister Udo Kleiner freute sich über die anerkennenden Worte von Pitrolo und dankt ihr für die finanzielle Unterstützung, die die Bilfinger Geschäftsstellenleiterin Mitte August an das Gemeindeoberhaupt übergab. Larissa Pitrolo und Teilmarktleiter Torsten Uhrig waren dazu zu Besuch im Bauhof Ersingen, wo vierzehn Kids im Alter zwischen neun und zwölf Jahren gemeinsam mit dem Bauhofteam schon fleißig Nistkästen für die Vögel im heimischen Garten gebaut hatten. Die Eltern hatten hier einen nahezu symbolischen Unkostenbeitrag von 2,50 Euro geleistet. Fast zwei Drittel der Programmpunkte werden zu diesem Preis von der Gemeinde Kämpfelbach angeboten. „Dass wir das Kinderferienprogramm so preiswert gestalten können, ist nicht zuletzt dank der finanziellen Unterstützung der VR Bank Enz plus möglich“, schloss Udo Kleiner seinen Dank an Larissa Pitrolo und Torsten Uhrig ab.