Fit für den Job

23.07.2019

Dass man sich nicht früh genug orientieren kann, welcher Beruf der richtige ist und wie man ein Bewerbungsschreiben verfasst, steht außer Frage. Das Ludwig-Marum-Gymnasium Pfinztal bereitet deshalb Schülerinnen und Schüler schon seit Jahren intensiv mit einem speziellen Methodencurriculum auf die Zeit nach der Schulzeit vor.

Schulleiterin Elke Engelmann (links) und die BOGY-Beauftragte Birgitta Kaiser (rechts) erhielten für das Ludwig-Marum-Gymnasium in Pfinztal eine Spende von 1.000 Euro, die Ihnen VR Bank-Ausbildungsleiterin Samantha Wendel gerne persönlich überreichte

Methodisches Arbeiten, Lernen lernen, eine Präsentation halten, eine Hausarbeit sinnvoll aufbauen und gestalten, richtiges Recherchieren und Strukturieren, Zeitmanagement, Berufsorientierung, das sind Kompetenzen, die sich die Schülerinnen und Schüler im Laufe ihrer achtjährigen Schulzeit am Ludwig-Marum-Gymnasium (LMG) systematisch aneignen. Dazu gibt es in jedem Schuljahr einen thematischen Schwerpunkt. Vermittelt werden die Inhalte entweder kompakt in einem Modul, in der Klassenlehrerstunde oder integriert im Unterricht.

Zum Thema Bewerbung bietet das LMG in Klassenstufe neun ein spezielles Bewerbertraining, das von VR Bank-Ausbildungsleiterin Samantha Wendel durchgeführt und mit Fachkompetenz unterstützt wird. Auch der BOGY-Infomarkt, den das LMG alle zwei Jahre für die Oberstufe anbietet, trägt ein gutes Stück zur Berufsorientierung der Schülerinnen und Schüler bei. Diese bekommen einen Einblick in mögliche Studiengänge und Berufe. Organisiert wird das Projekt durch ein BOGY-Team, das sich aus Eltern und Pädagogen des LMG zusammensetzt. Der BOGY-Infomarkt ist keine Messe, sondern ein auf Dialog ausgerichteter "runder Tisch" mit mehreren Referenten. In drei Runden können die Schülerinnen und Schüler dem jeweiligen Referenten je eine Dreiviertelstunde lang Fragen stellen. Dazu müssen die Schüler im Vorfeld drei Wunschberufe beziehungsweise Studiengänge auswählen, an deren Runden sie teilnehmen.

An den vergangenen Infomärkten standen jeweils rund fünfzig Referenten Rede und Antwort. Und Jahr für Jahr besuchen zwischen 250 und 300 interessierte Schülerinnen und Schüler diesen Berufs- und Studieninformationstag und nehmen rege davon Gebrauch sich fit für den richtigen Job zu machen. Die VR Bank Enz plus unterstützte dieses Projekt und weitere Veranstaltungen des LMG, die der Berufsbildung dienen im Rahmen ihrer Schulkooperation mit einer Spende von 1.000 Euro.