In Blau-Weiß auf den Rasen

15.10.2019

Pünktlich zum Saisonstart nach der Sommerpause geht die Elf des FV Langenalb 1932 e.V.  in der A-Liga Pforzheim in neuen, von der VR Bank Enz plus gesponserten, Trikots auf den Platz.

Auf dem Sportgelände am Hummelsberg begrüßen Sportvorstand Volker Faass (rechts) und Maik Herb (links) vom Spielausschuss des FV Langenalb ihre neuen Sponsoren von der VR Bank Enz plus, Geschäftsleitungsprokurist Robin Scheible (2.v.r.) und Langenalbs Geschäftsstellenleiter Ulrich Heinkel (2.v.l.). Die beiden Spielführer Louis Mangler und Benjamin Becker (Mitte) präsentieren die gespendeten Trikots

Das neue Trikot der ersten Mannschaft in den Vereinsfarben blau und weiß wurde von der VR Bank Enz plus gestiftet und ziert von nun an das Logo der örtlichen Genossenschaftsbank. Die Verantwortlichen des Vereins zeigten sich hocherfreut, dass man zur neuen Saison 2019/20 einen neuen Partner für das Trikotsponsoring der ersten Mannschaft gefunden hat und beide Seiten können sich vorstellen, diese Partnerschaft in Zukunft noch zu vertiefen.

Vor nunmehr 86 Jahren, im Juni 1932, wurde der Fußballverein Langenalb ins Leben gerufen. Damals musste man zunächst noch, Mangels Spielfeld, sonntags mit dem Fahrrad zum Spiel in umliegende Ortschaften fahren. Fand dann aber im "Brandplatz", dem heutigen Rathausplatz ein Trainingsgelände. Im selben Jahr wich der Verein aber in die Dorfstraße (die heutige Jägerstraße) aus, um die "Lärmbelästigung" zu vermeiden. Erst in den Folgejahren gewann der Fußball deutschlandweit mehr und mehr an Bedeutung. Auch der FV Langenalb erlebte 1936 einen deutlichen Aufwärtstrend und verpflichtete damals erstmals einen Trainer.

Nachdem der Sport in den Kriegsjahren ruhen musste, begannen die Kriegsheimkehrer ab 1945 wieder zu spielen. In der Saison 1948/49 wurde der FV Langenalb schließlich mit einer hervorragenden Elf schließlich sogar Meister der B-Klasse im Kreis Karlsruhe. Zum Aufstieg in die A-Klasse baute der Verein damals als erster in der Umgebung ein massives Clubhaus.

1964, der Verein war gerade in die B-Liga abgestiegen, entsprach dieses Clubhaus nicht mehr den Anforderungen und wurde durch eine gebrauchte Fertigbauhalle ersetzt. Und kurz darauf, in der Spielsaison 1964/65 feierte man zum zweiten Mal die Meisterschaft in der B-Klasse und den neuerlichen Aufstieg in die A-Liga. Trotz Verletzungspech erzielte man in der Saison 1969/70 einen fünften Platz in der A-Klasse, in deren Verbleib der Verein sich noch eine weitere Saison halten konnte. Der FV Langenalb weihte 1973 das neue Sportgelände am Hummelsberg ein, stattete dieses 1981 schließlich mit einer Flutlichtanlage aus und erweiterte das Gelände um einen Trainingsplatz. 1985 wechselte der FV Langenalb in den Fußballkreis Pforzheim und belegte gleich im ersten Jahr den vierten Platz.1987 gelang dem Verein als Tabellenzweiter im Relegationsspiel gegen den FV Öschelbronn ein erneuter Aufstieg in die A-Klasse, wo die Mannschaft sich bis zum Abstieg im Jahr 1990 halten konnte. Aber schon in der Saison 1991/92 gelang ein neuerlicher Aufstieg in die A-Liga. 1995/96 errang man sogar den Meisterschaftstitel in der A-Klasse und stieg in die Bezirksliga Pforzheim auf. Gleichzeitig gelang der Reserve-Mannschaft der Meisterschaftssieg und so stieg diese in die B-Liga III auf. 1999 ging die Website des Vereins online. Acht Jahre später, im Jahr 2007 feierte der FV Langenalb sein 75-jähriges Jubiläum. Verletzungsbedingt musste man, trotz Erreichen des Halbfinales um den Kreispokal, diesen Kampf absagen. In der Winterpause 2014/15 wurden in Eigenleistung die beiden Kabinen, die Duschen und der Treppenaufgang des Vereinsheimes saniert. 2015/16 stieg die erste Mannschaft nach einer missglückten Saison in die A-Liga-2 ab, konnte sich aber in der Folgesaison unter Trainer Marcus Bouquerot über einen Aufstieg in die Kreisliga freuen.

Dieses Jahr spielt die Elf in die Kreisliga A. Das neue Trikot der VR Bank Enz plus, soll der Mannschaft um Trainer Jens Helfrich und Co-Trainer Thomas Ernst Glück bringen. Die Genossenschaftsbank spendete dem FV Langenalb einen kompletten Trikotsatz mit blauen Trikots, einschließlich Hosen und Stutzen sowie Ersatztrikots in Weiß. „Als ortsansässige Genossenschaftsbank ist es uns wichtig“, so Geschäftsleitungsprokurist Robin Scheible, „die lokalen Vereine, gemeinnützigen Organisationen und sozialen Einrichtungen zu unterstützen. Dies ist Teil unseres Förderauftrages in unserer Region.“  Bestens gerüstet freut sich die Mannschaft des FV Langenalb 1932 e.V. nun auf die kommenden Spiele.