Mögen die Spiele beginnen

05.08.2019

Die Gemeinde Remchingen bietet Kindern und Jugendlichen diesen Sommer sage und schreibe sechsundsiebzig Programmangebote im Rahmen ihrer Ferienspiele an.

In Uwe Kiefers (2.v.r.) Adventure Golfpark in Remchingen überreichen VR Bank-Geschäftsstellenleiterin Sabine Bischoff (links), Teilmarktleiter Mario Wächter (2.v.l.) und Geschäftsstellenleiterin Nadine Kirstein (rechts) 500 Euro an Jugendreferentin Elena Angermann (Mitte) zur Unterstützung der Remchinger Ferienspiele

Mit großer Spannung und Vorfreude erwarteten die Remchinger Schülerinnen und Schüler die Sommerferien. Nicht nur, weil endlich schulfrei ist und die Lernerei Pause hat, sondern auch weil man Zeit hat für alles, worauf man Lust hat und was Spaß macht. Darauf zielen die Inhalte und Programmpunkte der Ferienspiele in Remchingen ab. Während der Sommerferien gibt es dieses Jahr sechsundsiebzig verschiedene Angebote, die Elena Angermann von der Gemeinde Remchingen mit der Unterstützung und dem Engagement zahlreicher örtlicher Vereine, Institutionen und Firmen auf die Beine gestellt hat.

Jedes Jahr nutzen über 500 Kinder und Jugendliche die Vielfalt des umfangreichen und unterhaltsamen Angebotes. Jeden Tag gibt es etwas neues, an den meisten Tagen stehen sogar mehrere Möglichkeiten zur Auswahl. Da ist für jede Altersstufe und für jeden Geschmack etwas dabei, schließlich soll in den großen Ferien keine Langeweile aufkommen.

Seit vielen Jahren unterstützt die VR Bank Enz plus das Ferienangebot der Region. Dieses Jahr kommen insgesamt elf Gemeinden in den Genuss von je 500 Euro zur Förderung des Nachwuchses. Jugendreferentin Elena Angermann freute sich wieder sehr, dass das Genossenschaftsinstitut die Jugendarbeit in Remchingen bezuschusst. „Das Angebot kann für die Remchinger Familien deutlich kostengünstiger gehalten werden“, merkt Angermann im Adventure-Golfpark in Singen am vergangenen Freitag an, als sie von VR Bank-Teilmarktleiter Mario Wächter und den Geschäftsstellenleiterinnen Nadine Kirstein und Sabine Bischoff, die Spende überreicht bekam.

„Mit unserem Förderkonzept unterstützen wir Projekte, die unsere Region bereichern“, betont Wächter, der die Geschäftsstelle der VR Bank Enz plus in Wilferdingen leitet. Das Geldinstitut fördert jedes Jahr mit mehr als 125.000 Euro Spendengeldern örtliche Projekte der Vereine und Institutionen in ihrem Geschäftsgebiet. Darüber hinaus wird das Engagement vor Ort noch mit umfangreichen Sachleistungen gefördert. Gerade die Jugendarbeit liegt der Bank besonders am Herzen. Und so war es fast selbstverständlich, die örtlichen Ferienprogramme mit insgesamt 5.500 Euro zu unterstützen. In diesem Sinne: schöne Ferien.