Versuch macht klug

05.06.2019

Schülerinnen und Schüler der Ludwig-Uhland-Schule Heimsheim können jetzt, Dank je acht neuer Experimentierkästen, angewandte Physik in den Bereichen E-Lehre und Mechanik erleben

Der Schulleiter der LUS, Peter Hemmer, zeigt stolz die angeschafften Experimentierkästen, während VR Bank-Geschäftsstellenleiter Marc Thielmann den Spendenscheck an den Fördervereinsvorsitzenden Matthias Herrlinger überreicht

Die VR Bank Enz plus trägt mit Ihrer Spende von 1.000 Euro dazu bei, dass Schülerinnen und Schüler der Klassen 7 und 8 der Ludwig-Uhland-Schule Heimsheim (LUS) künftig mehr experimentieren können und somit Bereiche der E-Lehre und Mechanik spielerisch  und handlungsorientiert kennen lernen. „Wir wollen den Zugang zum MINT-Fach Physik weiter stärken“, so Peter Hemmer, Rektor der LUS. Das praktische Arbeiten vermittelt den Schülerinnen und Schülern Spaß an der Naturwissenschaft und erleichtert durch das eigene Tun und Handeln den Zugang zum Fach Physik.

Im vergangenen Schuljahr hatte die Schule für den Fachbereich Physik bereits Experimentierkästen für das Teilgebiet Optik angeschafft. Von der Schulstiftung Baden-Württemberg erhielt die LUS Zuwendungen in Höhe von 4.200 Euro für die neuen E-Lehre- und Mechanik-Kästen. Da sich die Gesamtkosten aber auf 8.455 Euro belaufen, war der Förderverein der Schule über den Zuschuss der VR Bank Enz plus in Höhe von 1.000 Euro hocherfreut.

„Jetzt kann deutlich vielfältiger und konzentrierter gearbeitet werden“, da waren sich Rektor Peter Hemmer und der Fördervereinsvorsitzende Matthias Herrlinger einig. Die Herren bedankten sich im Namen der Schülerinnen und Schüler bei Geschäftsstellenleiter Marc Thielmann, von der VR Bank Enz plus.