Bärenbande erforscht den Wald

23.10.2020

Eltern in der Gemeinde Remchingen haben seit vergangenem Jahr eine naturnahe Alternative für die vorschulische Betreuung ihrer Sprösslinge. Für die kleinen Entdecker des neuen Waldkindergartens Bärenbande ermöglichte die VR Bank Enz plus mit ihrer Spende weitere Anschaffungen.

Finanzberaterin Ulrike Edinger (rechts) überreichte an die Leiterin des Waldkindergartens, Tamara Koller (links), ein Mikroskop und eine Kamera für die Bärenbande. Mit der Spende der VR Bank konnte darüber hinaus noch eine Kinderwerkbank angeschafft werden.

Im Wald an der Verlängerung des Eichenwaldweges stehen seit dem vergangenen Jahr eine Hütte und zwei Bauwagen. Unter Leitung von Tamara Koller von der Kindertagesstätte „Am Römerhof“ startete der kommunale Waldkindergarten im März 2019 die Betreuung für Kinder im Alter von 3 Jahren bis zum Schuleintritt. Die Gruppe bietet Platz für bis zu zwanzig Kinder und wird aktuell von den beiden Erzieherinnen Annette Burger und Marion Höll betreut. Bei voller Platzbelegung kommt optional eine Zusatzkraft unterstützend hinzu. Seit September 2020 ergänzt FSJ-Kraft Kim Hager das Team der Bärenbande.

Die Kindergartenkinder sind immer an der frischen Luft, erleben die Jahreszeiten bewusst und entdecken täglich neue Tiere und Pflanzen in ihrem originären Lebensraum. Außerdem ist für eine „kleine“ Gruppe, wie die Bärenbande, das Zusammengehörigkeitsgefühl intensiver.

Leiterin Tamara Koller hat sich von der VR Bank Enz plus für die Kinder des Waldkindergartens eine Zusatzausstattung zum Forschen und Entdecken gewünscht. Mit finanzieller Unterstützung aus dem Vereinsförderkonzept des Genossenschaftsinstitutes konnten eine Kamera zum Fotografieren von Wildtieren und anderen spannenden Beobachtungen, ein Mikroskop, um kleinste Lebewesen genauer unter die Lupe zu nehmen und eine Kinderwerkbank für kreative Arbeit mit Holz, angeschafft werden.