Behindertengerechtes Fahrzeug für Tagespflege

18.09.2020

Die Ökumenische Diakoniestation Pfinztal leistet mit ihrem breitgefächerten Angebotsspektrum einen wertvollen Beitrag in der Betreuung und Unterstützung Hilfs- und Pflegebedürftiger. Mit Gewinnsparmitteln der VR Bank Enz plus konnte jetzt ein Transporter für den Fahrdienst der Tagespflege angeschafft werden.

Tagespflege-Einsatzleiterin Andrea Gittel, Geschäftsführer Tobias Stein und Tagespflege-Bereichsleiterin Martina Repple freuen sich ebenso wie Bürgermeisterin Nicola Bodner, über das neue Tagespflegefahrzeug. VR Bank-Teilmarktleiter Walter Eisele übergibt dem Vorstandsvorsitzende der Ökumenischen Diakoniestation Pfinztal, Franz Schäfer, die Fahrzeugschlüssel

Gut betreut fühlen sich Hilfs- und Pflegebedürftige und deren Angehörige von der Ökumenischen Diakoniestation Pfinztal. Zu den Leistungen zählen Pflegeberatung, Kranken-, Alten- und Verhinderungspflege, Hauswirtschaftliche Hilfe, Demenzbetreuung, Hausnotrufdienst, Betreutes Wohnen, Hospizdienst sowie die Tagespflege.

In der Pfinztaler Tagespflege verbringen ältere und kranke Menschen von 8.30 Uhr bis 16.30 Uhr den ganzen Tag in angenehmer Umgebung und mit netten Leuten. Zur wohltuenden Atmosphäre tragen die großzügigen und freundlich eingerichteten Räumlichkeiten bei. Eine entscheidende Rolle spielen aber in erster Linie die haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeiter, die für eine umfassende Betreuung sorgen. Das abwechslungsreiche und interessante Tagesprogramm fördert und regeneriert die geistigen und körperlichen Fähigkeiten der Gäste und schafft den pflegende Angehörigen Freiräume.

Für einen reibungslosen und unkomplizierten Ablauf sorgt außerdem ein Fahrdienst, der die Gäste zuhause abholt und auch zum Ende der Tagespflegezeit wieder nach Hause bringt. Dazu wurde aktuell mit einer Spende der VR Bank Enz plus ein neues Fahrzeug angeschafft. Der Geschäftsführer der Ökumenischen Diakoniestation Pfinztal, Tobias Stein, und der Vorstandsvorsitzende, Franz Schäfer, freuten sich sehr über den neuen und behindertengerecht umgebauten Ford Tourneo Custom, der seit dem Spätsommer für den Tagespflegetransport eingesetzt wird. Auch Pfinztals Bürgermeisterin Nicola Bodner kam, um das Fahrzeug in Augenschein zu nehmen und nahm gleich darin Platz. VR Bank Enz plus-Teilmarktleiter Walter Eisele besuchte die neue Seniorenwohnanlage Stammhaus Frommel zur offiziellen Schlüsselübergabe. Eisele lobte das Engagement der Pflegeeinrichtung, welches die Genossenschaftsbank mit ihrer Spende würdigt. Die VR Bank Enz plus konnte für soziale Einrichtungen in ihrem Geschäftsgebiet bisher die Anschaffung von insgesamt dreizehn Fahrzeugen ermöglichen.