Fröhliche Ferienzeit für Daheimgebliebene

20.08.2020

In Zusammenarbeit mit örtlichen Vereinen und Organisationen sowie mit finanzieller Unterstützung der VR Bank Enz plus hat die Gemeinde Kämpfelbach auch diesen Sommer wieder ein vielseitiges Kinderferienprogramm vorbereitet.

Für das Kinderferienprogramm der Gemeinde Kämpfelbach erhält Bürgermeister Udo Kleiner (Mitte) 500 Euro von VR Bank Enz plus-Teilmarktleiter Torsten Uhrig (links) und Finanzberater Sascha Hamberger (rechts)

Dank der Unterstützung zahlreicher engagierter Ehrenamtlicher konnte die Gemeinde Kämpfelbach auch dieses Jahr wieder ein attraktives und abwechslungsreiches Ferienangebot für Schülerinnen und Schüler zusammenstellen. Mit insgesamt zweiunddreißig Programmpunkten ist die Angebotspalette, auf Grund der Corona-Pandemie, zwar etwas kleiner, als in den Vorjahren, aber im Gegensatz zu vielen anderen Gemeinden hat sich Bürgermeister Udo Kleiner bewusst dafür entschieden, ein Kinderferienprogramm anzubieten. „Gerade in diesen Zeiten, wo viele Familien aus Sicherheitsgründen die Ferien zuhause verbringen, war es uns besonders wichtig, Kindern und Jugendlichen ein paar unbeschwerte Tage zu ermöglichen“, so Kleiner.

Auch die VR Bank Enz plus hatte bereits Anfang Mai beschlossen, ungeachtet der weiteren Entwicklung, alle Gemeinden in ihrem Geschäftsgebiet wieder mit 500 Euro finanziell zu unterstützen. Gemeinden, die die Gelder in diesem Jahr nicht einsetzen, können diese im kommenden Jahr zusätzlich in das Ferienprogramm investieren.

In Kämpfelbach war die Nachfrage nach dem interessanten Programm, wie gewohnt, hoch. Bereits in den Vorjahren hatte die Gemeinde auf ein Online-Anmeldeverfahren umgestellt, was sich dieser Tage besonders auszahlt. Das bewährte System ist äußerst komfortabel, da durch Eingabe des Kindesalters automatisch nur Angebote vorgeschlagen werden, die zum Alter der Kinder passen. Zudem können die Eltern eine Vorauswahl treffen, indem sie die Neigungen ihrer Kinder eingeben. So kann nach den Kategorien Kreatives, Kulinarisches, Natur, Spiel und Spaß, Sport, Tiere und Wissen selektiert werden. Und nicht zuletzt dank der Spende der VR Bank Enz plus, liegen die Unkostenbeiträge je nach Angebot zwischen 2,50 Euro und maximal 10,00 Euro.

„Da ist für jeden etwas dabei“, lobte Teilmarktleiter Torsten Uhrig bei der Spendenübergabe das Kämpfelbacher Ferienprogramm. Bürgermeister Udo Kleiner bedankte sich für die finanzielle Unterstützung der VR Bank Enz plus.