Ein Glück für die Umwelt

17.05.2021

Dass die dreizehn keine Unglückszahl ist, beweist die Spende von neun Hochbeeten und vier Insektenhotels für Kindergärten und Grundschulen in der Region. Die VR Bank Enz plus leistet mit diesen Sachspenden einen Beitrag zum Umwelt- und Naturschutz.

Teilmarktleiter Andreas Lüdemann (rechts) von der VR Bank Enz plus konnte gemeinsam mit Kelterns Bürgermeister Steffen Bochinger (links) das neu angeschaffte Insektenhotel an Jutta Trautz (Mitte) vom Kindergarten „Rappelkiste“ Ellmendingen übergeben

Nachdem die VR Bank Enz plus im vergangenen Jahr bereits vier Hochbeete gespendet hatte, setzt die Bank die Aktion „Garten“ dieses Jahr fort. Das Geldinstitut bot allen Kindergärten und Grundschulen in ihrem Geschäftsgebiet erneut Hochbeete an und ergänzte das Angebot darüber hinaus um Bausätze für Insektenhotels. Mit Gewinnsparmitteln konnten so für insgesamt dreizehn Einrichtungen umweltgerechte Sachspenden angeschafft werden.

Allein in der Gemeinde Keltern profitierten drei Kindergärten von der Aktion. Der Waldkindergarten Kinderwald Dietlingen erhielt ein Hochbeet und der Gemeindekindergarten "Rappelkiste" Ellmendingen sowie der Evangelische Kindergarten „Spielraum“ Weiler je ein Insektenhotel von der VR Bank Enz plus. Das nahmen Kelterns Bürgermeister Steffen Bochinger und Teilmarktleiter Andreas Lüdemann zum Anlass Kindergartenleiterin Jutta Trautz in der „Rappelkiste“ Ellmendingen zu besuchen und das Insektenhotel offiziell seiner Bestimmung zu übergeben. Mit dem Bausatz für das Insektenhotel wurden gleich auch Sämereien für das Anlegen einer blühenden Blumenwiesen mitgeliefert. Die Erzieherinnen Monja Engelbach und Daniela Keck haben sich um entsprechend geeignete weitere Materialien für das Insektenhotel gekümmert.

„Es ist wichtig Kindern bereits im Kindergartenalter dabei zu helfen, Zusammenhänge zu begreifen, und auch ein Stück weit Verantwortung zu übernehmen,“ betonte Kindergartenleiterin Jutta Trautz. Insekten sind die artenreichsten Organismengruppen. Damit diese Altenvielfalt erhalten bleibt, leisten in ganz Baden-Württemberg Genossenschaftsbanken durch die Spende von Insektenhotels einen Beitrag in Sachen Naturschutz. „Wir unterstützen dieses sinnvolle, landesweite Projekt sehr gerne, da es neben den reinen Bildungsthemen zusätzlich Werte wie Verantwortung und nachhaltiges Handeln vermittelt. Diese Werte sind auch das Fundament unserer Genossenschaftsbank“, erläutert VR Bank-Teilmarktleiter Andreas Lüdemann die Beweggründe. Auf diese Werte zahlen auch die von der Genossenschaftsbank gespendeten Hochbeete ein und führen darüber hinaus auch noch an das Thema „Gesunde Ernährung“ heran. Die Hochbeet-Bausätze wurden mit torffreier Blumenerde und Sämereien geliefert. Das ermöglicht es den Kindern Gemüse und Kräuter anzupflanzen und zu pflegen. Sie können den Wachstumsprozesses beobachten und schließlich das Gesäte ernten.

Ebenfalls über je ein Hochbeet freuen sich die evangelischen Kindergärten in Darmsbach und Nöttingen. In Göbrichen bekam der Kindergarten „Arche Noah“ ein Insektenhotel. Niefern-Öschelbronn ist um vier Hochbeete und ein Insektenhotel reicher, hier freuen sich die Nieferner Grundschulkinder ebenso wie die Kinder des Kindergartens „Sausewind“, des Waldorfkindergartens in Öschelbronn und sowohl der evangelische als auch der katholische Kindergarten in Niefern. Auch die Kindergartenkinder in Schellbronn werden bald Gemüse und Kräuter in ihrem neuen Hochbeet ernten. Die Johannes-Schoch-Schule in Königsbach konnte bereits im Vorjahr ein Hochbeet mit Unterstützung der VR Bank anschaffen, dieses Jahr ist ein weiteres dazugekommen.