Neues Auftreten für Auftritte

11.05.2021

Die Aktiven des Musikvereins Hohenwart geben, Dank finanzieller Unterstützung der VR Bank Enz plus, künftig in schwarzen Hemden mit aufgesticktem weißen Vereinslogo ein einheitliches Bild ab.

Die musikalische Vorständin Nadine Gundel (rechts) und der repräsentative Vorstand Tobias Gindele (links) des Musikvereins Hohenwart, nehmen eine Sachspende in Form von Vereinshemden von Armin Kühn (Mitte), Vorstand der VR Bank Enz plus, dankbar entgegen

Vereinsvorstand Tobias Gindele bedankte sich herzlich bei Vorstand Armin Kühn, von der VR Bank Enz plus, der die Anschaffung mit einer Spende von 1.500 Euro ermöglicht hat: „Hoffentlich erlaubt es die aktuelle Lage bald wieder gemeinsam zu musizieren und schließlich auch wieder vor Publikum aufzutreten.“ Gindele war vergangenes Jahr an das Genossenschaftsinstitut herangetreten, weil die bisherige Vereinsuniform noch aus den 70er-Jahren stammte. Uniformen sind für Musikvereine kaum mehr finanzierbar. Deshalb kamen die Hohenwarter auf die Idee mit Vereinshemden ein einheitliches Erscheinungsbild herzustellen. So konnten die knapp 40 Musiker des Vereinsorchesters, mit einheitlicher Kleidung ausgestattet werden. Bankvorstand Armin Kühn, selbst aktiver Musiker in einem benachbarten Musikverein, freute sich zur Realisierung des Wunsches beigetragen zu haben. Kühn scherzt: „Man sagt ja ‚Was du schwarz auf weiß besitzt, kannst du getrost nach Hause tragen.‘ Bei den neuen Vereinshemden ist es umgekehrt. Was man weiß auf schwarz besitzt, kann man getrost beim Auftritt tragen.“

Musikverein Hohenwart e.V.

Der vergleichsweise junge Verein begann in den 60er Jahren als kleine Kapelle mit elf Musikern unter der Dachorganisation der Freiwilligen Feuerwehr in Hohenwart. Erst im Jahre 1972 entstand daraus der eigenständige Verein unter dem Namen „Musikverein Hohenwart“. 1975 schaffte man für die aktiven Musiker Uniformen an, um ein einheitliches Erscheinungsbild bei Konzerten abzugeben. In der im Frühling 1987 neu fertiggestellten Mehrzweckhalle wurde erstmals ein einstündiges Konzert dargeboten. Außerdem präsentierte sich die neu gegründete Laienspielgruppe des Vereins mit einem Theaterstück. Seit damals steht die Mundarttheatergruppe regelmäßig im Zweijahresrhythmus auf der Bühne. Zu den Aktiven des Musikvereins Hohenwart gehören mittlerweile 38 Musiker und 30 Kinder und Jugendliche.