Handballjugend trainiert mit neuen Trikots

02.05.2022

Für die aktuelle Saison wurden die Jugendlichen der Handballabteilung des SV Langensteinbach und deren Trainer mit insgesamt zweiundvierzig Trainingsoberteilen von der VR Bank Enz plus ausgestattet.

Jugendleiter Markus Mayer (links) vom SVL Handball ist glücklich über die durch VR Bank-Teilmarktleiter Andreas Lüdemann (rechts) möglich gewordene Neuanschaffung von Trikots

Die Langensteinbacher spielen mit insgesamt sechs männlichen und drei weiblichen Nachwuchsteams Handball. Dringend waren neue Trainingsoberteile notwendig, um ein einheitliches Auftreten zu gewährleisten und den in die Jahre gekommenen Bestand auszutauschen. Teilmarktleiter Andreas Lüdemann von der VR Bank Enz plus war gerne bereit die gesamten Anschaffungskosten von 2.051,03 Euro mittels einer Gewinnsparspende zu tragen und damit die wichtige Jugendarbeit des SVL 1899 zu unterstützen. Die Handballer leisten eine engagierte Nachwuchsarbeit, die bereits bei den Bambinis und den Minis startet. Neben den erwähnten neun Nachwuchsmannschaften bietet der Verein auch noch eine Beschäftigungsrunde zur Abrundung der Kinder- und Jugendförderung an. Deshalb brauchen sich die SVL Handballer für die Zukunft auch keine Nachwuchssorgen zu machen.

Handball

Handball ist eine relativ junge Sportart und wird vorwiegend als Hallensport betrieben. Während des Matches befinden sich in der Regel 14 Handballer auf dem 40-mal-20-Meter-großen Spielfeld. Pro Mannschaft sind also 6 Feldspieler und 1 Torwart im Einsatz, maximal 7 Spieler pro Team können als Auswechselspieler fungieren. Ein fliegender Wechsel ist dabei möglich. Ein Handballspiel bei den Erwachsenen dauert 60 Minuten und wird von einer 10-minütigen Halbzeitpause unterbrochen. Im Jugendbereich sind die Spielzeiten, entsprechend der Altersklasse, kürzer.
Der Ball wird mit der Hand gespielt und dabei geworfen und gefangen. Der Einsatz von Unterschenkel oder Fuß ist verboten. Wichtig ist auch, dass ein Spieler den Ball maximal 3 Sekunden in seinen Händen halten und maximal 3 Schritte mit dem Ball in der Hand machen darf. Danach muss er ihn prellen oder abspielen. Ziel ist es natürlich im Spiel, möglichst viele Tore zu erzielen.