Lebensrettende Blutspendeaktion und neues Zelt in Königsbach

18.01.2022

Der DRK Ortsverein Königsbach ruft zweimal jährlich zur Blutspende auf. Gleich zu Jahresbeginn konnte hierfür das, mit finanzieller Unterstützung der VR Bank Enz plus, neu angeschaffte Zelt im Eingangsbereich der Festhalle Königsbach aufgebaut werden.

Teilmarktleiter Torsten Uhrig (links) von der VR Bank Enz plus überreicht 750 Euro an den Ortsvereinsvorsitzenden des Deutschen Roten Kreuzes Königsbach, Oliver Demel (rechts), zur Unterstützung der Anschaffung eines geeigneten Faltzeltes und zum Druck des Jahresprogrammes

Unfälle und Krankheiten können jeden treffen und das jederzeit, das ist nicht erst seit der Pandemie offensichtlich. Ein lebensrettender Versorgungsbaustein ist dabei das Vorhandensein entsprechender Blutkonserven. Deshalb werden regelmäßig Blutspender gesucht. Auch der DRK Ortsverein Königsbach macht sich seit Jahren dafür stark und organisiert regelmäßige Aktionen. Für die Verwendung bei verschiedenen Einsätzen, wie auch bei den Blutspendeaktionen, hat sich der Ortsvorsitzende Oliver Demel dazu entschlossen ein Alu-Faltzelt anzuschaffen. „Gerade die aktuelle Lage machte die Anschaffung eines flexibel einsetzbaren Zeltes notwendig“, erläutert Demel, „so kann dieses beispielsweise auch bei Corona-Testaktionen wertvolle Dienste leisten.“ Die VR Bank Enz plus war gerne bereit dieses Vorhaben mit einer Spende von insgesamt 750 Euro zu unterstützten. Diese Förderung ermöglichte die Anschaffung eines Faltzeltes, das gleich zu Jahresbeginn für die erste Blutspendeaktion in Königsbach eingesetzt wurde und zum Druck des umfangreichen Jahresprogrammes, das der Ortsverein parallel dazu vorstellte.

Im Jahresprogramm werden unter anderem zahlreiche Ersthelfer-Kurse und -Lehrgänge für die unterschiedlichsten Zielgruppen angeboten. 32 aktive Helferinnen und Helfer stehen beim Königsbacher DRK Ortsverein derzeit in Bereitschaft. Mit ihren „Helfer vor Ort“-Einsätzen leisten die Ehrenamtlichen des Ortsvereines lebensrettende Hilfe. Die Königsbacher bieten darüber hinaus mit ihrem Sanitätsdienst Sicherheit bei örtlichen Veranstaltungen. Mit dem „Notruf 24“ stellt das DRK außerdem ein Angebot zur Verfügung, das Hilfsbedürftigen in der häuslichen Umgebung per Knopfdruck in problematischen Situationen rund um die Uhr Hilfeleistung garantiert. Auf Wunsch kann hier ein Schlüssel bei den Königsbacher Helfern deponiert werden, um schnelle Hilfe vor Ort zu ermöglichen

Wer Blutspenden möchte

  • muss mindestens 18 Jahre alt sein und darf ein Alter von 73 Jahren nicht überschritten haben
  • darf bei der ersten Blutspende nicht älter als 64 Jahre sein
  • muss ein Mindestgewicht von 50 kg haben
  • sollte sich gesund fühlen
  • sollte vor der Spende unbedingt ausreichend essen und trinken
  • darf innerhalb der letzten 12 Stunden keinen Alkohol getrunken haben
  • darf keine Drogen innerhalb der letzten 4 Wochen konsumiert haben
  • darf pro Jahr bis zu sechs Vollblutspenden leisten, Blutspenderinnen bis zu vier
  • bringt zu seiner ersten Spende seinen Personalausweis, später den Blutspenderpass mit