Adrian Bader

Finanzberater in der Geschäftsstelle in Niefern

Mit unserer Mitarbeitervorstellung möchten wir der Region ein Gesicht geben. Denn unser Slogan "Ihr Partner in der Region" bedeutet für uns auch, die Menschen vorzustellen, die sich täglich für die Bank und für Sie einsetzen.

Adrian Bader bei der DZ Bank in Hong Kong

Sie haben Ihre Bankausbildung vor rund 3 1/2 Jahre erfolgreich abgeschlossen und waren bis Ende letzten Jahres als Jugendberater in Stein, Eisingen, Bilfingen und Neulingen tätig. Was war das Besondere in Ihrem Job?
Schon während meiner Ausbildung hatte ich die Vorstellung, dass junge Menschen durch junge Ansprechpartner in der Bank betreut werden sollten – einen Ansprechpartner auf Augenhöhe, der die „gleiche Sprache spricht“ und mit denselben Lebensthemen konfrontiert ist. Somit stellte ich den damaligen Führungskräften mein Konzept vor – und sie ließen mich machen ;-) Schnell stellte sich heraus, dass diese neue Form der Kundenberatung ein voller Erfolg war. Die Themenpalette war dabei unglaublich vielseitig: vom Schüler bis zum „Häuslebauer“ war in der Altersgruppe 18 bis 27 fast alles vorhanden. Alles in allem machte es unglaublich viel Spaß über die Erwartungen und Vorhaben des Gegenübers zu sprechen, in ein gemeinsames Konzept zu übertragen und eine beiderseitige Zufriedenheit herzustellen.

Seit Januar sind Sie nun als Finanzberater in unserer Geschäftsstelle in Niefern und betreuen Ihre Kunden auf Basis der ganzheitlichen Beratung. Was bedeutet Ihnen Ihre Arbeit und was möchten Sie damit erreichen?
Unglaublich viel. Nach meinen 3,5 Jahren sehnte ich mich nach etwas Neuem. Die Fusion kam mir dabei sehr entgegen – neue, herausfordernde Aufgaben konnten/können angegangen werden. Somit entschied ich mich für das Engagement in der Geschäftsstelle in Niefern. Auch hier möchte ich meine Art der genossenschaftlichen Beratung ausleben und strebe eine enge Kundenbindung an. Denn ein wichtiger Aspekt unterscheidet uns von Beratern anderer Banken: Wir sind Ansprechpartner einer Genossenschaftsbank - unsere Kunden können bei uns Mitglied werden. Somit stehen die Vorhaben, Ziele und Wünsche und die Erwartungen dieser Mitglieder im Vordergrund und wir erarbeiten darauf aufbauend ein gemeinsames Konzept.

Ende letzten Jahres wurden Sie aus einer Vielzahl an Bewerbern zu einem 3-monatigen Austauschprogramm der DZ BANK nach Hongkong ausgewählt. Was waren die prägendsten Ereignisse und welche Erfahrungen konnten Sie mitnehmen?
Es war eine unglaublich tolle Zeit. Ich arbeitete dort im Bereich „Treasury“ – dem Wertpapiereigenhandel der DZ Bank in Hongkong. Dabei sammelte ich sehr viele neue Erfahrungen – u.a. eine andere Lebens- und Esskultur, eine neue Arbeitskultur im Office und das tägliche, eigenständige „daily life“ auf englischer Sprache. Ich bin sehr dankbar für die Zeit in Hongkong.

Womit schaffen Sie sich einen Ausgleich zu Ihrer Arbeit?
Gerne schnappe ich mir 2-3 mal die Woche nach der Arbeit mein Fahrrad und schalte, mit Musik auf meinen Ohren, ab. Außerdem versuche ich mindestens einmal in der Woche mit Freunden auf dem Fußballplatz zu stehen. Da ich generell sportbegeistert bin läuft auch fast jeden Abend das Livestream-Sportportal DAZN in meiner Wohnung. Und falls ich zeitlich dazu komme fahre ich zu meiner großen Liebe in die Pfalz – dem 1. FC Kaiserslautern. Auch, wie aktuell, in schweren Zeiten ;-)

Wie wichtig ist es Ihnen, in einem guten Team zu arbeiten?
Für mich ist ein gutes Umfeld in meiner täglichen Arbeit unabdingbar. Ein funktionierendes Team fördert meinen täglichen Arbeitsablauf ungemein. Gerade in Eisingen hatte ich mich unglaublich wohlgefühlt und konnte mich stets auf meine Kollegen verlassen. Nach wenigen Tagen in der Geschäftsstelle in Niefern freut es mich daher sehr, dass ich die selben Gefühle jetzt schon vorfinde und mich als sehr gut integriert sehe.

Das neue Jahr ist noch jung, haben Sie sich Ziele gesetzt und wenn ja welche?
Weiterhin möchte ich Erfolg, Freude und Zufriedenheit an meiner Arbeit spüren, viel Zeit mit meiner Familie verbringen und erfolgreich mein nebenberufliches Studium beenden.

Mit welcher bekannten Person würden Sie gerne einen Tag verbringen und warum?
Gerne würde ich mit Dirk Nowitzki einen Tag verbringen. Er wurde als erster deutscher Basketballspieler Meister in den USA und ist ein unglaublich bodenständiger Mensch – er verzichtet sogar auf Gehalt, damit sich sein Team mit besseren Spielern verstärken kann. Er ist meiner Ansicht nach eine starke Führungspersönlichkeit und hat eine herausragende Biographie.

Welche Musik hören Sie gerne?
Ich bin ein absoluter Hip-Hop Fan. Am liebsten Deutschrap, aber auch amerikanischen Rap aus den 90er und 2000er.

Worauf freuen Sie sich zurzeit am meisten?
Auf den einmal im Jahr über Ostern stattfindenden Familien-Skiurlaub :-)

Was würden Sie als erstes tun, wenn Sie in der Lotterie gewinnen?
Ich würde mir sofort eine bewohnbare Hütte in den Alpen kaufen, modernisieren lassen und meine Ski- und einige Sommertage dort verbringen. Den Rest würde ich in ein für mich maßgeschneidertes Finanzkonzept der VR Bank Enz plus eG stecken :-)